Es sind noch Plätze frei!

Anmeldung und weitere Informationen unter 07581 / 526656 oder
junges.kunsthaus@t-online.de.

Bitte in jedem Fall eine Telefonnummer angeben. Nach Vereinbarung ist ein Schnuppertermin gerne möglich!

 

Kreativtanz  (8 – 10 Jahre)

Der kreative Tanz setzt an natürlichen Bewegungen an und entwickelt sie gezielt weiter. Mit der eigenen Fantasie, einer Geschichte oder verschiedenen Materialien werden Tänze kreiert, festgelegt oder wieder verworfen. Der Körper wird hier als Instrument erlebt, mit dem wir erzählen und gestalten können.

Gelernte Bewegungsabläufe und Tanzkombinationen mit und ohne „Objekt“ werden durch eigene, veränderte Bewegungsabläufe ergänzt oder dadurch zu Choreographien verbunden.

Termin: donnerstags von 16.15 – 17.45 Uhr

Kosten: 35,20 € pro Monat

 

Contemporary (Zeitgenössischer Tanz) (10 – 15 Jahre)

Hier treffen Technik, vorgegebene Bewegungsphrasen und Improvisation aufeinander.

Um als Tänzer:in überzeugen zu können, braucht es einen geschulten Körper. Durch gezielte Übungen am Boden werden Zentriertheit, Beweglichkeit und Kraft trainiert.

Ein ganz wesentlicher Teil des Unterrichts ist der Freiraum für eigenes Gestalten. Wir erforschen unterschiedliche Bewegungsqualitäten und jeder sucht seinen individuellen Ausdruck. Wir improvisieren, erfinden kleine Kompositionen oder variieren vorgegebene Bewegungsphrasen – jeder auf seine ganz eigene Weise. Die Tänzer:innen lernen, durch selbst gewählte Themen und anschliessendem gemeinsamen Erarbeiten, diese in einer Choreografie sichtbar werden zu lassen.

 

Termin: mittwochs von 15.45 – 16.45 Uhr

Kosten: 35,20 € pro Monat

            Die Jugendkunstschule Bad Saulgau e.V.

                          … ein kreativer Ort, an dem Darüberhinausdenken selbstverständlich ist.

Kunst erfahren – Fähigkeiten entdecken – Persönlichkeit entfalten – Begabungen fördern

Unsere Jahresklassen sind auf Dauer und Kontinuität angelegt. Hier erleben Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wie sich mit elementarsten Dingen, mit Bewegung, Sprache, Farbe, Neugier, Experimentieren und Denken die Welt um sie herum verändert und gestaltbar gemacht wird.

 

Kreative Angebote für Kinder und Jugendliche im Schuljahr 2022 / 23

 

Atelier für ganz kleine Künstler – mit Begleitperson (ab 2 – 3 Jahre, vormittags)

Spielend werden die ersten Farbspuren mit Händen, Füssen und Pinsel auf grosses Papier gebracht, das Farbmaterial und andere Materialien entdeckt und erlebt. Dabei werden alle Sinne mit viel Spass angeregt und bewegt.

Nach der Begrüssungsrunde dürfen die kleinen Künstler frei an der Staffelei malen. Anschliessend gibt es ein Angebot im Theater- oder Tanzraum, bei dem Musik und Bewegung im Vordergrund stehen. Im dritten Teil erwartet die Kinder eine eher gelenkte Aufgabe, bei der gemalt, geklebt, geschnitten, gerissen oder auch mal gekleistert wird. Auch Instrumente und verschiedenste Requisiten kommen auf kindgerechte Art und Weise immer wieder zum Einsatz.

 

Elementarklassen (ab 3 – 10 Jahre)

In diesen Klassen wird eine ganzheitliche musische Erziehung angeboten. Durch malen, tanzen, musizieren, Theater spielen und vieles mehr werden Körper und Geist gleichermassen angesprochen. Ohne eine frühzeitige Spezialisierung werden Wahrnehmung, Körpergefühl, Konzentration, Ausdauer, Kreativität, Begriffsbildung, sprachliche Ausdrucksfähigkeit und soziales Lernen gefördert.

 

Kunstatelier für Jugendliche (ab 10 – 14 | 14 – 20 Jahre)

Malen, zeichnen, kleben, kneten, kratzen, ganz wild und groß, ganz fein und klein. Schnelle Bilder und Bilder, die ein ganzes Jahr brauchen. Sich ausprobieren, aber auch Techniken lernen, Zeichnen lernen, und sehen, wie Farbe funktioniert. Genaues Hinsehen und sich vertiefen oder verrückte Ideen sichtbar machen. Das Feld ist gross und die Ideen sind unendlich… und (fast) alles ist erlaubt.

 

Baukunst (ab 6 – 12 Jahre)

Die Schaffung fantasievoller Kunstwerke, in denen eigene Ideen zum Ausdruck gebracht werden, kann in ganz unterschiedlichen Bereichen passieren. In der Malerei mit Pinsel und Rolle entstehen in verschiedenen Techniken im Spiel mit Farben, Flächen und Formen grosse und kleine Bilder, abstrakt oder gegenständlich. Beim Zeichnen mit Bleistift, Buntstift und Faserstift widmen sich die Kinder dem figürlichen und gegenständlichen Zeichnen und dem freihändigen Skizzieren. Mit dem Bauen von Häusern, Räumen, Gärten, Möbeln im kreativen Modellbau beschäftigen sich die Kinder mit ihrer gebauten Umwelt, der Architektur. Materialien wie Karton, Papier, Holz, Ton und Recyclingstoffe kommen zum Einsatz. Das räumliche Vorstellungsvermögen und das Gefühl für Proportionen werden spielerisch erweitert und das Interesse, die Bauwerke, in denen wir leben, baukünstlerisch zu gestalten, wird geweckt.

 

Handlettering  x  Aquarell (ab Klasse 4)       

Zwei aktuelle Trends, die besonders in Kombination miteinander beeindruckende Kunstwerke entstehen lassen! Alle zwei Wochen trifft sich die Gruppe, um nach Herzenslust zu lettern und kreativ zu sein  – gerne passend zur Jahreszeit. Handlettering, Faux Calligraphy, Brushlettering – alles ist möglich und die erfahrene Handlettering-Künstlerin Silvia Unmuth zeigt zudem eine leicht zu erlernende Aquarell-Technik, mit der in Verbindung mit Handlettering wunderschöne Kunstwerke entstehen. Von Blüten über Früchte oder Tiere ist alles möglich und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Grosses Theaterprojekt (ab Klasse 4 – 99 Jahre)

Als deine (Ur-) Grosseltern Kinder waren – Geschichten hinter der Geschchte

„Aus dem Grau des Krieges – Geschichten hinter der Geschichte“ ist ein großangelegtes Zeitzeugenprojekt der Arbeitsgruppe SLG Spuren Lebendig gemacht. www.arbeitsgruppe-slg.de

Noch lebende Zeitzeugen oder deren Nachkommen wurden zu ihren Erfahrungen und Erlebnissen aus Kriegs- und unmittelbarer Nachkriegszeit in und um Bad Saulgau befragt. Über hundert Erinnerungen wurden inzwischen aufgeschrieben und in Buchform festgehalten.

Ausgewählte Berichte werden nun in einem grossen Theaterprojekt auf die Bühne gebracht und im Mai 2023 aufgeführt. Die Rollen werden den Schauspieler:innen buchstäblich auf den Leib geschrieben.

 

Kreativtanz (8 – 10 Jahre)

Der kreative Tanz setzt an natürlichen Bewegungen an und entwickelt sie gezielt weiter. Mit der eigenen Fantasie, einer Geschichte oder verschiedenen Materialien werden Tänze kreiert, festgelegt oder wieder verworfen. Der Körper wird hier als Instrument erlebt, mit dem wir erzählen und gestalten können.

Gelernte Bewegungsabläufe und Tanzkombinationen mit und ohne „Objekt“ werden durch eigene, veränderte Bewegungsabläufe ergänzt oder dadurch zu Choreographien verbunden.

 

 

Contemporary (Zeitgenössischer Tanz) (6-9 | 10 – 15 Jahre)

Hier treffen Technik, vorgegebene Bewegungsphrasen und Improvisation aufeinander.

Um als Tänzer:in überzeugen zu können, braucht es einen geschulten Körper. Durch gezielte Übungen am Boden werden Zentriertheit, Beweglichkeit und Kraft trainiert.

Ein ganz wesentlicher Teil des Unterrichts ist der Freiraum für eigenes Gestalten. Wir erforschen unterschiedliche Bewegungsqualitäten und jeder sucht seinen individuellen Ausdruck. Wir improvisieren, erfinden kleine Kompositionen oder variieren vorgegebene Bewegungsphrasen – jeder auf seine ganz eigene Weise. Die Tänzer:innen lernen, durch selbst gewählte Themen und anschliessendem gemeinsamen Erarbeiten, diese in einer Choreografie sichtbar werden zu lassen.

Natürlich Kunst! – Kreativität ist die Kraft der Veränderung

Um sich den Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft und unser Planet stehen, zu stellen, brauchen wir Menschen, die etwas anpacken, die die Welt gestalten, die kreative Lösungen suchen und im ganz positiven Sinne verrückte Ideen haben.
Das Junge KUNSTHAUS ist mit seinem spartenübergreifenden Konzept ein bunter, bewegter, kreativer, fröhlicher und inspirierender Ort, an dem all dies möglich und selbstverständlich ist.

 

Kreative Angebote für Erwachsene im Schuljahr 2022 / 23

 

Kunstatelier am Abend

Hier können Sie frei mit Farbe und Form umgehen. Für alle, die sich praktische und theoretische Grundlagen der Prinzipien für Farbgebung, Figuration, Bildaufbau und Komposition erwerben und ihre Fertigkeiten weiter ausbauen wollen und Unterstützung in der eigenen Bildsprache wünschen. Auch für Anfänger geeignet.

 

Kunstatelier für Erwachsene am Vormittag

Zeichnen, malen, nach der Natur und aus der Phantasie. Verschiedene Techniken ausprobieren, von Druckgraphik bis plastisches Arbeiten – tauchen Sie einen Vormittag in der Woche in eine entspannte, kreative Atmosphäre ein.

 

Zeichnen

Dieser Kurs bietet dem Anfänger eine umfassende Einführung in das Material und die Techniken. Der fortgeschrittene Zeichner findet hier viele hilfreiche Tipps und Anregungen. Detaillierte und leicht nachvollziehbare Zeichenübungen führen Sie Schritt für Schritt vom ersten Bleistiftstrich zur vollendeten Zeichnung.

Die hier gewonnenen Fertigkeiten und Kenntnisse dienen als Grundlage, sich in diesem Workshop auch in der Malerei zu üben. So findet automatisch ein spielerischer Übergang vom Zeichnen zum Malen statt.

 

Handlettering  x  Aquarell                                                                                        

Zwei aktuelle Trends, die besonders in Kombination miteinander beeindruckende Kunstwerke entstehen lassen! Alle vier Wochen trifft sich die Gruppe, um nach Herzenslust zu lettern und kreativ zu sein  – gerne passend zur Jahreszeit. Handlettering, Faux Calligraphy, Brushlettering – alles ist möglich und die erfahrene Handlettering-Künstlerin Silvia Unmuth zeigt zudem eine leicht zu erlernende Aquarell-Technik mit der in Verbindung mit Handlettering wunderschöne Kunstwerke auf den unterschiedlichsten Materialien entstehen. Von Blüten über Früchte oder Tiere ist alles möglich und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Grosses Theaterprojekt 

Als deine (Ur-) Grosseltern Kinder waren – Geschichten hinter der Geschchte

„Aus dem Grau des Krieges – Geschichten hinter der Geschichte“ ist ein grossangelegtes Zeitzeugenprojekt der Arbeitsgruppe SLG Spuren Lebendig gemacht. www.arbeitsgruppe-slg.de

Noch lebende Zeitzeugen oder deren Nachkommen wurden zu ihren Erfahrungen und Erlebnissen aus Kriegs- und unmittelbarer Nachkriegszeit in und um Bad Saulgau befragt. Über hundert Erinnerungen wurden inzwischen aufgeschrieben und in Buchform festgehalten.

Ausgewählte Berichte werden nun in einem grossen Theaterprojekt auf die Bühne gebracht und im Mai 2023 aufgeführt. Die Rollen werden den Schauspieler:innen buchstäblich auf den Leib geschrieben.

 

Der Unterricht findet in der Regel wöchentlich am Nachmittag/Abend statt.

Anmeldung, Zeiten und weitere Infos telefonisch oder per Mail.

Bitte eine Telefonnummer angeben 🙂

 

Workshops und Exkursionen

Aktuelle Kurse werden in Stadtjournal, Zeitung, am Jungen KUNSTHAUS und online ausgeschrieben.

Dozenten/-innen gesucht!

Sie haben eine pädagogisch künstlerische Ausbildung oder sind Künstler/-in, Tänzer/-in, Schauspieler/-in, Theaterpädagoge/-in und wollen bei uns als Dozent/-in mitgestalten, weil kleine und grosse Künstler/-innen unser Leben ein Stück weit bunter machen? Wir suchen Künstler/-innen oder Kunstpädagogen/-innen mit handwerklicher Begabung und Tänzer/-innen und Theatermenschen mit Engagement  – und mit Lust, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten – für unser Team!